Gemeindeleben

Spenden/Kollekten

Ihre Spende oder Kollekte kommt an!

In unseren Gottesdiensten sammeln wir regelmäßig eine Klingelbeutel- und eine Ausgangskollekte ein.

Die Klingelbeutelkollekte wird vom Presbyterium festgelegt und hat immer einen diakonischen Hintergrund.

Die Ausgangskollekten sind z. T. landes- und kreiskirchliche Kollekten und werden von der Evangelischen Kirche im Rheinland bestimmt.
An bestimmten Sonntagen kann das Presbyterium den Zweck der Ausgangskollekte festlegen.

 

Sie können uns Ihre Spende/Kollekte gerne per Überweisung zukommen lassen.
Für die Landes- und kreiskirchlichen Kollekten besteht auch die Möglichkeit diese bequem Online zu spenden.

Kollekte online in der Evangelischen Kirche im Rheinland

Die Kollekte online in den digitalen Klingelbeutel zu legen, ist bequem hier möglich:

Wählen Sie die Kollekte, für die Sie spenden möchten, tragen Sie den Betrag in das Feld unterhalb der Kollektenbeschreibung ein und wählen Sie die Bezahlvariante aus. Auf Wunsch können Sie auch eine Zuwendungsbestätigung erhalten, die Sie einkommensteuermindernd einsetzen können. Wir weisen jedoch darauf hin, dass für Spenden bis zu einem Betrag von € 200,- vereinfachte Nachweispflichten gelten, d.h. der Kontoauszug reicht als Nachweis aus.

 

https://www.kd-onlinespende.de/organisation/ev-kirche-im-rheinland/display/frame.html

"Die gottesdienstliche Kollekte ist sichtbares solidarisches Zeichen der Gemeinde zur Linderung der Not in der Welt. Sie trägt dazu bei, dass Menschen Barmherzigkeit und Gerechtigkeit in ihrem Leben erfahren können"

Präses Manfred Rekowski

Im März 2021 sind die Kollekten wie folgt bestimmt:

Klingelbeutelkollekte

 

Für die Seelsorgearbeit in der Justiz Vollzugsanstalt Willich-Anrath

 

In der Justizvollzugsanstalt in Anrath leben viele inhaftierte Männer und Frauen – etliche von ihnen für viele Jahre. Die meisten Gefangenen blicken auf ein schmerzhaftes Leben zurück, das gezeichnet ist sowohl von eigener Schuld als auch von seelischen Wunden, die ihnen selbst zugefügt wurden. Inhaftierte Menschen leiden unter der Kälte des Gefängnisalltages und unter fehlenden Perspektiven für die Zukunft. Die Gefängnisseelsorger/-innenn unseres Kirchenkreises begleiten diese Menschen und ihre Angehörigen. Mit Wort und Tat wollen sie ihnen das Evangelium von Jesus Christus bezeugen, der sich auch den gescheiterten und schuldig gewordenen Menschen zugewandt hat. Weil zahlreiche Gefangene weder Arbeit noch Vermögen haben, beinhaltet die seelsorgliche Begleitung häufig auch die diakonische Unterstützung bei den materiellen Bedürfnissen des Alltags.

 

 

 

Überweisung

Kirchenkreis Krefeld-Viersen
DE08 3506 0190 1010 1850 21
Verwendungszweck:
Klingelbeutelkollekte/Ausgangskollekte St. Tönis,
Datum xx.xx.xx,
Name der Zweckbestimmung